Startseite
RECHTSFÜRSORGE E.V. LÜBECK
- RESOHILFE -
  DOWNLOADS   BESONDERE AKTIVITÄTEN   KONTAKT   IMPRESSUM
ÜBERGANGSWOHNEINRICHTUNG SCHULDNERBERATUNG TÄTER-OPFER-AUSGLEICH EHRENAMTLICHE SOZIALBERATUNG
AMBULANTE BETREUUNG "CLEVER HAUSHALTEN" ANTIGEWALTTRAINING VÄTERGRUPPE RUSSISCH SPRACHIGE BERATUNG
  STELLENAUSSCHREIBUNG LESEWEISUNG CASE-MANAGEMENT POLNISCH SPRACHIGE BERATUNG
Unbenanntes Dokument

EIN RECHT AUF UNTERSTÜTZUNG

Inhaftierte haben Erwartungen an ihr bevorstehendes Leben in Freiheit und sind durch die Haft einen streng geregelten Tagesablauf gewöhnt. Die ersten sechs Monate nach der Haftentlassung sind entscheidend für die Resozialisierung: In dieser Zeit sind sie gefordert, ihre Zeit wieder eigenverantwortlich einzuteilen, unter Umständen finanzielle und soziale Probleme zu lösen und vor allem eine Beschäftigung und ein Wohnung zu finden. Aus diesem Grund ist eine gute Entlassungsvorbereitung durch die Integrierte Sozialberatung (ISB) ein wesentlicher Teil der Straffälligenhilfe. Sie beginnt schon frühzeitig in der JVA und wird im Anschluss an die Entlassung in regelmäßigen Sprechstunden in unserer Geschäftsstelle fortgeführt. Die Integrierte Sozialberatung umfasst Hilfestellungen ganz unterschiedlicher Art:

  • bei der Beschaffung von Papieren
  • im Umgang mit Behörden oder Vermietern
  • bei der Wohnungs- und Arbeitssuche
  • bei der Vermittlung in betreutes Wohnen oder andere Einrichtungen
  • bei der Vermittlung zu Beratungsstellen z. B. für Suchtberatung
  • bei Fragen zum Vollzug
  • bei lebenspraktischen Problemen
  • bei persönlichen Krisen

Diese umfassende Unterstützung der Sozialberatung koordiniert den Übergang zwischen Haft und Freiheit. Das Ziel der Integrierten Sozialberatung ist die nachhaltige Motivation der Straffälligen, ihrem Leben eine neue Richtung zu geben. Sie spielt damit eine wichtige Rolle bei der Rückfallvorbeugung. Wir bemühen uns, den Ratsuchenden dabei ein lückenloses Netzwerk zu bieten, und arbeiten daher eng mit allen maßgeblichen Hilfseinrichtungen, Beratungsstellen und Ämtern zusammen.

 

Unbenanntes Dokument

 

SOZIALBERATUNG –
AUCH IN DER JVA LÜBECK

Kirsten Buck

Rechtsfürsorge e.V. Resohilfe
Kleine Kiesau 8
23552 Lübeck
Tel 0451-799190
Fax 0451-7991915
kirsten.buck@resohilfe-luebeck.de

Termine nach Vereinbarung

 

Unbenanntes Dokument